Bepics Turnierbericht GNK Hannover (29.04.17)

Tach zusammen,

nachdem ich das letzte halbe Jahr quasi auf keinem Turnier als Spieler war, durfte ich auch mal wieder ran. Und dann auch noch „zu Hause“.
Also musste auch noch eine Turnierliste her. Da ich auch privat irgendwie wenig Lust hatte, nach einem Turnier als Orga auch noch zu fliegen und irgendwas zu testen gab es 2 Listen zur Auswahl und durch Würfelwurf entschieden wurde es:

DashRanda

  Dash Rendar (36)
Outrider (5)
Engine Upgrade (4)
Push the Limit (3)
Heavy Laser Cannon (7)
Kanan Jarrus (3)
 
  Miranda Doni (29)
Long-Range Scanners (0)
Twin Laser Turret (6)
Extra Munitions (2)
Plasma Torpedoes (3)
Chopper (0)
Seismic Charges (2)

DashRanda

Die Alternative wäre eine Liste mit Dengar und einer C-Krabbe gewesen. Ich konnte DashRanda zweimal vor dem Turnier testen. Und bei beiden malen lief es Solala. Daher rechnete ich mir tatsächlich keine großen Erfolge aus. Aber war auch egal, wollte hauptsächlich Spaß haben. Und allen Unkern zum trotz, Super Dash ist immer noch ein Schiff was ich gerne fliege. Es macht einfach Spaß.
Mit Miranda verbinde ich gemischte Gefühle. Habe ich sie in meiner Liste, verliere ich sie instant. Wenn sie der Gegner hat, bekomme ich sie nicht klein. Also beste Voraussetzungen.
Mit meiner Version wollte ich 2 Dinge testen, zum einen ihre Erstschlag Qualitäten und endlich mal nen Bombenträger mit hohem Pilotenwert. Und beides hat sehr gut geklappt. Ich glaube bis auf ein Spiel konnte ich in der ersten Schuss Runde Mirandas ersten Plasma Torpedo mit Fokus auf den Weg bringen. Und das tat meistens gut weh. Auch die Bomben waren lecker. Von 10 möglichen Bomben konnte ich 7 loswerden. Und davon hat nur eine nichts getroffen. Chopper dagegen habe ich nicht gebraucht. Aber der kost halt nichts…

Als dann die Liste im MER veröffentlicht wurden sank meine Zuversicht weiter. Viele hohe Pilotenwerte, viele Phantome und noch mehr FinnReys, Backdrafts und anderes Zeug was Dash nicht mag. Und ich mit meiner quasi Prähistorischen Liste…

Egal, altes Turniermotto: Nicht letzter werden, mindestens einmal gewinnen und etwas mit nach Hause nehmen. Um das vorweg zu nehmen, hat alles geklappt 🙂


Runde 1 gegen Toto75

Toto hatte eine Ghost/Ywing Liste dabei. Der Y war mit Horton bemannt inkl. Titel und Expertenwissen. Das heißt, wenn Horton ungestresst ist, macht er gegen Schiffe im Feuerwinkel 3-4 sicheren Schaden jede Runde. (Jedenfalls bei mir und meinen rebellischen grünen Würfeln). Die Chopper Ghost hatte das Shuttle dabei und Autoblaster sowie den taktischen Störsender.
Dank des Störsenders war klar das Toto versuchen wird zu tjosten und Horton brav hinter der Ghost bleibt. Damit hieß die Taktik umrunden. Ich habe lange Zeit die Ghost geflogen sowie auch ewig den Stresswing dabei gehabt, daher wußte ich das die Manöver der Schiffe nicht das wahre sind. Und dank meiner Geschütze konnte ich auch gemütlich außerhalb der Reichweite der Ghost bleiben.
Zu Beginn lief alles nach Plan. Ich konnte Mirandas Erstschlag auf Horton durchbringen. Auch Dash konnte mitspielen.
Und dann habe ich es verkackt. Totos beide Schiffe hinter mir. Plan war eigentlich Miranda legt ne Bombe und slamt dann gemütlich aus allen Feuerwinkeln und Dash ballert auf die Ghost da Horton ausser Reichweite sein wird.
Naja, wenn man dann die Bombe vergißt UND die falsche Richtung einstellt (mit Miranda) und damit direkt aufm Stein im Feuerwinkel von beiden feindlichen Schiffen landet muss man sich nicht wundern wenn der K-Wing dann mal wech ist.
Also mußte Dash das richten. Der war noch fast voll. Konnte dann Horton rausnehmen und die Ghost war aufgrund ihres PS nicht mehr das Problem. Also dann zum Schluss noch das Shuttle mitspielte, war es nochmal ein bißchen spannend ob ich aufgrund der Zeit alles abräumen kann oder nicht. Es hat dann geklappt, aber wirklich verdient war dieser Sieg aufgrund der eigenen Blödheit nicht.


Runde 2 gegen Loki meinen Will Wheaton

Üblicherweise treffe ich den Team-Kollegen auf Turnieren in der ersten Runde und da macht er mich Nass und schämt sich nur nen bißchen dafür. Hier mal Runde 2 aber Nass gemacht hat er mich trotzdem.
Loki flog Rey/Norra mit keinen Überraschungen. Außer das er die Ini hatte und ich mit Dash und den gleichen Pilotenwerten das nachsehen.
Taktik Norra rausnehmen und dann dann gemütlich den Falken runterschießen.
Die Taktik ging eigentlich auf. Norra kassierte in der ersten Schussrunde ordentlich und machte sich aus dem Staub. Die Frage war: Norra verfolgen und Rey im Rücken (und in ihrem Feuerwinkel) haben? Oder Plan ändern und den Gegner überraschen und auf Rey gehen?
Sagen wir es so. Der Plan war nicht schlecht. So konnte ich nen bißchen auf Rey rumkloppen und schenkte ihr ordentlich ein. Leider wehrte sich die junge Dame wirklich brutal und es war dann nur noch die Frage ob es ein zu Null wird oder nicht.
Und es war dann so ein Moment wie man ihn nicht haben will. Dash kassiert 3 Hits und nen Krit bei voller Hülle. Und natürlich war der Krit der Doppeltreffer und ich konnte mit ihm nicht nochmal zurück schießen. Das wäre dann eine halbe FinnRey gewesen und bestimmt nicht schlecht für meinen MOV.
Aber es sollte nicht sein. Das Spiel habe ich eindeutig verbockt. Hatte auch verpennt das Norra ja R2-D2 drauf hatte und sich gemütlich regeneriert. Ich denke, wäre ich hinterher, hätte ich zwar noch von Rey kassiert, hätte aber Norra erledigt und dann wäre das Spiel nochmal offen gewesen. Aber so eben nicht. Trösten tut mich das Loki zum Schluss den zweiten Platz gemacht hat.


Runde 3 gegen Tueddlig und seine SF Liste

Tuedellig hat ja mit dieser Liste sein „MeisterStück“ gebaut. Und hat jetzt das Turnier auch verdient gewonnen. Da bis dato ja nicht wirklich jemand die SFs geflogen ist wurde mir, hier glaube ich, mein „Unwissen“ zum Verhängnis. Und natürlich das jeder bis auf das Shuttle nach Dash fliegt…
Schnellschuss, Feuersaat und Stridan. Plan war einfach, Schnellschuss in Ruhe zu lassen das man nicht den doppelten Angriff mit seinem „Wutanfall“ abbekommt. Feuersaat war also primär Ziel.
Leider wehrte sich der Knilch zu lange. Und ich hätte im Nachgang evtl. doch schon mal Schilde von Schnellschuss runter nehmen müssen. Gerade in Situationen wo er nicht zurück schießen konnte. Aber wenn man die Wahl hat sein Primär Ziel zu beschießen oder nen frisches Schiff, nimmt man ja nicht unbedingt das frische Schiff. Das dann das angeschlagene Schiff trotzdem keinen bis kaum Schaden abbekommt ist in dieser Situation ja klar 🙂
Und so kam es zu einem Herzschlag Finale. Keine Minute mehr auf der Uhr. Feuersaat weg, Stridan defakto auch (1 oder 2 Hülle). Bei mir nur noch Miranda da, angeschlagen.

Noch vor dem fliegen kassierte ich einen „Elektronische Dämpfer“ getriggerten Angriff. Der rappelte ordentlich bei Miranda. Nach dem fliegen stand ich weiterhin gut zum Shuttle. Aber noch im Feuerwinkel zum Tie.
Jetzt war die Frage: Weg slamen, aus dem Feuerwinkel von Schnellschuss und nicht mehr in Reichweite zum Shuttle kommen und verlieren? Oder stehenbleiben und nochmal Schnellschuss abbekommen und evtl. doch noch das Shuttle rausnehmen um nach Punkten zu gewinnen. Denke die Entscheidung war klar.
Nur leider legte Tueddelig dann wieder einen seiner besonderen Würfe hin und atomisierte Miranda eh sie noch etwas tun konnte. Daher auch verdienter Sieg für ihn. Aber ich glaube ich habe ihm stellenweise richtig Kopfzerbrechen gemacht. Aber die kleinen Mistdreiecke sind auch Kacke. Die schießen nach vorne, nach hinten und haben gute Pilotenwerte. Das macht ein sinniges Arc Dodgen fast unmöglich. Aber ich habe da schon 2-3 Ideen wie man damit umzugehen hat, ein ReMatch wird nicht mehr ganz so einfach 🙂


Runde 4 gegen Rogue66

Nach 2 Niederlagen ist man ja richtig fröhlich unterwegs. Und wenn dann seine „Lieblingsschiffe“ als Gegner kommen baut das natürlich extrem auf…Rogue66 flog Whisper, Colonel V und dem Sabacc Striker auf dem Turnier herum.
Ich mag Phantome…und Defender. Hey! Hoch die Tassen!

Rogue66 ist nen netter Typ, trotzdem hielt sich meine Begeisterung in Grenzen.
Egal, Zielprio war klar. Das Phantom mit PS9 und 4 roten Würfeln muss weg!
Gemütliches zentrales Astifeld gelegt und meinen Gegner verleitet in dieser vorzustoßen.
Das hatte hier den besonderen Charme, dass das Phantom hier nicht ganz so gemütlich enttarnen konnte und war stellenweise vorhersehbar.
Das klappte überraschenderweise ziemlich gut. Ich meine der Defender und der Striker haben lange Zeit gar nicht wirklich mitgespielt. Nur das Phantom tat halt Phantom Dinge und konnte 1-2 mal schießen aber glücklicherweise nicht sonderlich Schaden machen. Dann konnte ich Whisper stellen. Ich weiß nicht mehr genau ob Miranda da nen Torpedo nutze oder nur die TLT und Dash es dann zu Ende brachte oder ob der Torpedo reichte.
Egal, Phantom weg Spiel kippte stark zu meinen Gunsten.
Leider sind Defender mit Titel einfach kacke. 3 grüne Würfel, Fokus und Evade und ich habe nur ne HLC die selbst mit 4 Hits eigentlich nichts bewirkt. Also musste dann erstmal der Striker dran glauben. Der Defender kam dann zum Schluss und brauchte auch beide Schiffe. Dash klaut mit der HLC die Token und Miranda erledigt dann den Rest. Aber es hat sich dann tatsächlich noch hingezogen.
Das war das einzige Spiel was recht eindeutig war. Meine Schiffe waren quasi noch fast voll. Aber ich kann nicht genau sagen warum.
Ich denke leider, dass Phantome in Zeiten wo 3-5 rote Würfel normal sind, sich doch langsam selbst überlebt haben. Denn auch 4 grüne Würfel sind ja leider kein Garant für ein Überleben.


Runde 5 gegen Legion VI

Legion spielte eine FinnRey Variante. Verbesserte Triebwerke und VI anstelle von Expertise. Dazu gabs nen U-Wing und Captain Rex.
Er war auch der einzige der nicht mit seinem Squad ins Asti Feld einbog sondern stoisch einmal die lange Bahn runter flog und am Ende einfach umdrehte.
Mit seiner Rey fing er, ganz gut geraten meinen Dash in seiner Startzone ab.
Rey entging so dem Miranda Erstschlag. Und Dash musste ein bißchen was aushalten. Durch einen seltsamen Block Versuch meinerseits hingen Dash und Rey ein paar Runden fest und der gefährliche Feuerwinkel war neutralisiert.
Leider kamen in der Zeit der UWing und der Captain zurück so das auch hier Dash ordentlich engeschenkt bekam, seinerseits aber auch nen bißchen austeilen konnte. Miranda konnte einen Torpedo auf Rey loswerden und Rex ging ebenfalls in dieser Situation.
Ich meine Dash bekam dann nochmal ne U-Wing Breitseite (der U-Wing hat aber auch nur Hits gewürfelt) und so ging Dash. Rey musste dann noch einmal mit einer meiner Bomben kuscheln und ging dann auch ne Runde später.
Jetzt hing eine hart angeschlagene Miranda und der stark gestresste U-Wing noch auf der Platte rum.
Es kam für meinen Geschmack leider zu einem sehr knappen Shoot-Out. Ich meine der U-Wing hatte noch einen Hülle und Miranda ein Schild und 1 oder 2 Hülle.
Der „3 Hit U-Wing“ hieß ja nicht umsonst so, daher war ich ein bißchen als Angsthase unterwegs und konnte den U-Wing dann aber doch noch abschießen. Wieder ein knapper Sieg.


Mein Fazit: DashRanda funktioniert. SuperDash ist einfach immer noch ein lustiges Schiff. Gefühlt ist er aber zu teuer für die Gegenleistung. Eine Standard Finnrey kostet genau das gleiche. Und im direkten Vergleich würde ich fast drauf tippen das Dash den kürzeren zieht.
Das ich letzendlich den siebten Platz machen konnte hat mich aber doch überrascht. Hatte mich, wie Eingangs erwähnt ja doch eher im unteren Mittelfeld gesehen. Das schöne an X-Wing ist ja unter anderem das man auch etwas Los Glück braucht. Das hatte ih dieses mal ja nicht. Keine der Listen war locker runter zu spielen. Meine bis auf das erste Spiel flog NIE Dash als letztes. Es gab immer gefährliche Flieger die nach ihm flogen. UnCool.
Trotzdem klappte es ganz gut, hier half vor allem Miranda. Sie baute mit den Langstrecken Scannern und den Torpedos ne ordentliche Bedrohung im Hintergrund auf. Und wie gesagt die Kombi ist lässig. 1-2 Torpedos bin ich immer los geworden. Gleiches gilt für die Bomben. Ich verstehe also langsam die Listen wo K-Wings abräumen.
Nichts desto trotz werde ich nach meiner üblichen Auszeit wieder zurück an den Zeichentisch. Der größte Wackelkandidat ist halt leider Dash aufgrund seiner Leistung. Und wenn jetzt tatsächlich wieder viele hohe PS unterwegs sind, wird es mit ihm auch weiterhin nicht einfach. Aber aus der Spieltasche wird er noch nicht ausgeräumt, dafür macht er einfach zu viel Spaß.

Ein Gedanke zu „Bepics Turnierbericht GNK Hannover (29.04.17)

  1. Pingback: May the fourth- DO News (04.05.2017) | X-Wing Selbsthilfegruppe

Kommentar verfassen