#FAQyou ! – DO News (09.03.2017)

Liebe Patienten,

wenn ihr nicht unbedingt in einem Gebiet wohnt, wo man aufgrund des Feiertags Telefon Tarifs nur sonntags surfen darf, habt ihr sicherlich schon von der neuen FAQ für X-Wing gehört. Und sie gegebenenfalls auch schon gelesen.
Ich schiebe ja jetzt schon eine gewisse Zeit Plastik Figuren von FFG über LKW Planen, aber so viel wurde für mich gefühlt an noch keiner FAQ rumdiskutiert.


Da sie aktuell wirklich Hauptthema ist, fangen wir doch einfach mit ihr an.
Hier einmal der LINK: Bringing balance to the force

Und wie gewohnt haben die EInhörner eine kleine deutsche Zusammenfassung getippert:
FAQ the Unicorn!

Beginnen möchte ich einfach mal mit der Gültigkeit. Diese Frage taucht auch immer wieder gerne auf. Und, wunder oh wunder, kann ich auch nicht klären.
Warum nicht? Kann doch nicht so schwer sein…doch kann es…
Das Thema betrifft übrigens auch gleich die anderen Spielsysteme. Imperial Assault, Armada, Destiny und was es da sonst noch gibt…

Aber fangen wir vorne an. Im Jahr 2014 gab es im offiziellen Heidelbär Forum einen Beitrag, dass ab sofort die jeweils aktuellen DEUTSCHEN Dokumente gelten. Dies bezog sich auf ALLE Turniere die mit offiziellen „Promo Kram“ versorgt werden.
Leider schafften es die Bären nicht die englischen Dokumente jeweils zeitnah zu übersetzten.
So gab es mal in einen Beitrag, den ich inzwischen auch gar nicht mehr finde, den Hinweis, dass sie eben die englischen Dokumente gelten lassen. Ich meine das war kurz vor irgendeiner Deutschen Meisterschaft oder einer Regional Saison.

Inzwischen steht in den aktuellen deutschen Turnierregeln, dass man bitte die offiziellen Regeln, Blätter, usw. nutzen muss. Und diese findet man „meistens“ auf der FFG Seite. Hier stört wiederrum das „meiste“. Schließt es nun die englischen FAQ ein? Oder ist das die Ausnahme für die deutschen FAQ/Regeln? Man weiß es nicht…

Hier mal der LINK zu den deutschen Turnierregeln: Turnierregeln 2.0D

Die Community nimmt das Thema inzwischen entspannt. Man nimmt einfach die englischen Regelergänzungen. Hier gibt es ein „gültig ab“ und fertig ist. Das letzte Wort hat zwar immer noch der Veranstalter, aber ich persönlich kenne ich kein Event das sich gegen eine gültige FAQ gesperrt hat.

Die deutsche Übersetzung wird dann irgendwann als nettes Bonbon betrachtet. Wenn ich mir was für die neuen Turnierregeln wünschen dürfte, wäre es ein Satz, das jeweils die aktuellen FAQ gelten (DE oder ENG). Damit wäre das Thema auch mal offiziell geklärt.


Nachdem wir die Gültigkeit geklärt haben, gucken wir uns doch mal an, warum die FAQ solche Wellen schlägt. Und dafür gucken wir uns doch einfach mal unsere berüchtigten drei Spielertypen an. Den Küchentisch Piloten, den Gelegenheits Spieler und die Leute die „den Mann ohne Nick mal haben reden hören“ bzw. die regelmäßige Turniergänger.

-Küchentisch Piloten: Für die ist X-Wing ein Brettspiel von vielen. Und wenn sie Bock drauf haben, wird der Küchentisch geräumt und man schupst mit den Kumpels, Figuren durch Missionen oder fliegt ein paar Runden Dogfight.
Ich behaupte mal, diese Spieler interessieren die FAQs nur am Rande. Warum auch? Man spielt mit Kumpels, und wenn irgendwas komisch ist, wird das kurz geklärt und weiter geht’s. Ich war früher übrigens Küchentisch Pilot. Und bin es bei einigen Spielen immer noch. Daher weiß ich das mir FAQs meistens egal sind. Und gerade X-Wing funktioniert auch ohne FAQ hervorragend! Auf den Karten steht genau was man tun muss und fertig.

-Gelegenheits Spieler: Dieser Spieletyp kennt Commonwealth Defender aus nem Forum. Und haben auch schonmal Parattanni in einem YouTube Video gesehen. Sprich die wissen, dass diese FAQ ein paar beliebte Schiffs-Listen betrifft. Ich glaube bei dieser Gruppe scheiden sich die Geister am meisten.
Da die Rebellen keine der 4 besonders betroffenen Karten besitzen, haben sie gut lachen. Daher suchen wir uns mal den X7 Titel beim Defender als Beispiel raus.

„Früher“ klatschte man den Titel auf nen Defender und konnte irgendein Manöver 3 und schneller fliegen und bekam nen Ausweichen. Wenn man noch ne Aktion machen konnte, gabs halt noch nen Fokus.
Und wir wissen, 3-4 grüne Würfel + Fokus + Ausweichetoken ist gegen einen Angriff quasi ein ach, passiert nichts.

Das machte die Defender schon ziemlich robust. Und mit ihren 3-4 roten im Angriff machten sie auch noch gut Schaden. Und jeder der mal gegen eine Tripple Defender Liste in einem Spiel mit Zeit gespielt hat, weiß, dass man die Knilche nur sehr sehr langsam kaputt ballern konnte.
Aber der „Nerf“ sorgt doch nur dafür das der Evade ne freie Aktion ist, also weiterhin 3 und schneller -> Ausweich Token.
Im Prinzip so richtig. ABER jetzt kann der Gegner mit einem Block, oder mit Stress verhindern das man diese freie Aktion ausführen kann. Sprich das spielerische können auf beiden Seiten kommt mehr zum Tragen. Dieses „Können“ betrifft auch den Manaroo Nerf. Ich verschiebe nun nicht mehr meine Token an den Arsch der Welt, sondern muss schon gezielter fliegen, Manaroo muss jetzt rein ins Getümmel. Blocken wird gefährlicher, usw.
Sprich diese beiden Nerfs sind erstmal Änderungen in Richtung Spieler-Können. Und greifen eher nicht in Werte und Punkte ein.
Der Zuckuss und Rosinenkopp Nerf dagegen schon. Aber die gucken wir uns mal beim nächsten Spielertyp etwas genauer an.

-Deutsche Meisterschafts-Abonennten: Die Knilche kennen das Meta in und auswendig und treffen Hindernisse nur weil sie es wollen…
Nein Spaß beiseite, hier gibt es einfach Leute die sich wirklich mit der Materie auseinander gesetzt haben. Die betrifft die FAQ am meisten. Denn wie schon erwähnt sind ein paar der Änderungen direkte Anpassungen bei aktuell viel gespielten Schiffen.

Aber hat die FAQ hier wirklich Auswirkungen? Manaroo kann ihre Token nur noch auf RW1 verschieben. OK, erfordert eine andere Spielweise und man kann sich, wenn es knapp wird, nicht einfach verpissen und die Token weiter schön verteilen.
Zuckuss geht nur noch ohne Stress? Ok, das tut weh. Aber für die Punkte war das auch schon zu krass. Daher paßt das auch. Und die wilden Dengaroo Builds waren eh weniger unterwegs. Daher tut das dem „Turnierklüngel“ auch weniger weh.
Defender hatten wir uns ja schon angeguckt. Ich muss jetzt halt einfach „besser“ fliegen. Dann habe ich weiter mein Evade, Fokus, usw.
Bleibt noch das Universal Genie Rosinkenkopp. Auch bei ihm ist es vorranig eine Änderung an der eigenen Spielweise.
Das beliebteste Beispiel ist der Beschuss mit Zwillingslasergeschützen. Gegner schießt mit 3 roten Würfeln. Ich habe 3 grüne zur Verteidigung. Früher konnte ich würfeln und wenn ich es nicht gereicht hat, hat Papa halt ausgeholfen. Mit der neuen FAQ muss ich mir vorher überlegen ob ich ihn benutze . Und wenn er nicht benötigt wurde, ist er halt für diese Runde unnütz verballert worden. Mit ganz viel Pech sage ich ihn beim ersten Schuss an werfe nur Ausweichen. Und beim zweiten Schuss habe ich dann nur blanks und der Gegner einen Treffer.

Persönlich finde ich das so jetzt deutlich spannender. Es ist halt kein Unversal Mittel mehr, vielmehr muss er gezielt genutzt werden.
Aber ob das jetzt den riesen Einfluss auf die Turnierspieler haben wird? Ich glaube kaum…

Was bleibt also als Fazit übrig?
Eigentlich nichts. Es ist halt eine FAQ. Meiner Meinung nach eine der besseren. Auch die kleinen Änderungen und Klarstellungen finde ich gut. Was mich persönlich freut ist, dass sie anders als beim UBoot Nerf, dieses mal nicht aktuelle Meta Listen von heute auf morgen tatsächlich killen, sondern sie sie so ändern das sie spielbar bleiben, ihr Einsatz aber ein deutlich höheres spielerisches Können fordert. Hier 2 Schumi Daumen hoch von mir.


Eine weitere Reaktion auf die neue FAQ war wieder das beliebte Thema der Neu Einsteiger. Mimimi…die ewiglangen FAQs schrecken doch Neulinge ab.
Dem muss ich wirklich mal wiedersprechen. In unserem Dunstkreis werden auch relative viele Spiele angeschafft, angeguckt, gespielt und besprochen. Und mir ist noch nie untergekommen das ein Spiel negative weggekommen ist, weil der Hersteller eine FAQ Kultur pflegt…
Zugegeben, Spiele mit Anleitungen dick wie Bestseller Romane oder tatsächlich verschlimmbesserte übersetzte Anleitungen, die kommen häufiger mal schlecht weg. Aber wegen ner Umfangreichen FAQ? Eher nicht. Vor allem weil die FAQ im Spielbetreib auch nur zur Hand genommen wird, wenn mal irgendwas unklar ist. Oder später wenn einem im Nachgang irgendwas seltsam erschien. Aber Kauf Entscheidend? Neee…

Was Neulinge dagegen tatsächlich abschreckt ist die schiere Menge des inzwischen Verfügbaren Materials. Wir haben 40 Schiffe mit zusammen fast 250 (235 um genau zu sein) Piloten. Dazu kommen immer noch 2 Grundboxen und irgendwie kein roter Faden was man sich am besten kauft.
Wer unbedarft und allein gelassen an das Thema ran geht ist schnell überfordert. Zugegeben, selbst wenn ich alles bei X-Wing nachkaufe, komme ich vermutlich billiger bei weg, als bei den allgemein Bekannten großen Tabletops, trotzdem gibt man ja ungern Geld für etwas aus was man vermeintlich nicht braucht.
Ich finde allerdings das hat X-Wing mit der günstigen Grundbox ganz gut gelöst. 25€ und man kann sofort losspielen. Da sieht es bei Imperial Assault, als Beispiel, schon anders aus. Da braucht jemand auf jeden Fall die 80€ teure Grundbox. Und zum ausprobieren sind 80€ ne andere Ansage als die 25€ bei X-Wing.

Auch hier als Fazit, ist doch halb so wild. Der Neu Einsteiger muss sich leider mit dem Hobby auseinander setzten. Am einfachsten geht es natürlich mit einer Gruppe. Da wird einem schnell und einfach geholfen. Alleine bleibt da vor allem das Internet. Und hier braucht man stellenweise auch ein dickes Fell und langem Atem. Aber wer Neuling ist und das hier liest: Es lohnt sich 😉
Das ich persönlich die ganzen neuen Spielmechaniken tatsächlich inzwischen für etwas „drüber“ halte, steht aber auf einem anderen Blatt.


Ich denke dann haben wir das Thema FAQ endgültig (jedenfalls für diese) geklärt. Leider bewegt die Star Wars Welt aktuell vorranig Dinge die ich unter Spoiler für die neuen Filme einsortieren würde. Daher lasse ich es weg.
Was ich gut finde, Rebells bekommt vermutlich eine 4te Staffel. Sprich der Nachschub an weiteren Schiffen ist auch aus dieser Richtung gesichert!


Apropos neue Schiffe: FFG ist etwas überfällig. Letztes Jahr haben sich die News rund um die Öffnung der Anmeldung zur WM zur „Inquisitor Welle“ fast überschlagen. Und Mitte April wurden schon die Imperialen Veteranen angekündigt. Anfang Mai dann gleich die „Helden des Widerstands“.
Bis dato ist ja nur der C-ROC für Abschaum in der Pipeline.
Persönlich würde ich natürlich einen etwas längeren Abstand zwischen den Wellen begrüßen, aber irgendwie glaube ich da noch nicht so ganz dran.
Sprich ich rechne tatsächlich in den nächsten 2-3 Wochen mit News zu neuem Spielzeug…


Werfen wir zum Schluss einen Blick auf den Club, auch diese News können wir wiederein paar Neuzugänge begrüßen!


Ansonsten etabliert sich die Imperial Assault Runde und auch das X-Wing gefliege kommt nicht zu kurz. Ich denke die nächsten Tage werden die Listen für die nächsten Turniere verfeinert und eventuell wird die neue FAQ auch einfach mal getestet. Ich für meinen Teil habe demnächst wieder ein Date mit Parattanni. Auch meine spooky FinnRey (Ghost mit Rey-Falken) hat aufgrund der Kanan Klarstellung ein kleines Facelift bekommen.

Dann als kleines Schmankerl: Haltet euch den 29. April mal frei. Hier werden wir ein weiteres kleines GNK Turnier in Hannover veranstalten. Quasi der letzte Testflug vor dem MER Mitte Mai.
Aktuell wird im T3 der Eintrag noch geprüft und sobald die Anmeldung offen ist, werdet ihr auf den bekannten Wegen informiert!


Auf besonderem Wunsch (und weil ich es letztens erst wieder sehen musste) wiederhole ich einmal einen Song aus dem letzten Jahr.
Volume auf Anschlag und viel Spaß!

 

 

Ein Gedanke zu „#FAQyou ! – DO News (09.03.2017)

Kommentar verfassen