System Open Series 2017 – Lothal, Nürnberg

Unsere Delegation der Selbsthilfegruppe, war kleiner als gedacht, aber unser Freed hat hier einmal seine Eindrücke vom ersten Tag zusammen gefasst.
Die Erlebnisse von HangarBay folgt dann in einem weiteren Bericht.


Nachdem ich mich angemeldet hatte, und dann den Startpreis überwiesen, habe ich ein Hotel und die Zugfahrt gebucht. 

Dazu kamen dann Überlegungen, welche Liste ich denn fliegen will. Letztendlich entschied ich mich für zwei ARC-170 und einen T-65 X Wing. Die Liste wurde dann auch ausgiebig geflogen, sowohl privat, als auch im Club, mehr oder weniger erfolgreich. Dennoch blieb ich dabei, wohl wissend, das ich bei wendigen Schiffen meine Probleme bekommen würde.

Hier dann die Liste für das Main-Event:

Norra Wexley

-Expertenwissen
-Finn
-BB8
-Generalüberholt von der Allianz

Shara Bey

-Anpassungsfähig
-Waffentechniker
-M9-G8
-Generalüberholt von der Allianz

Biggs Darklighter

-Integrierter Astromech
-R4-D6

Meine Liste

Freitag Abend fuhr ich dann also nach Nürnberg. Gute vier Stunden dauerte die Fahrt mit der Bahn, die, überraschender weise, pünktlich war.

Dafür gab es dann Probleme beim Check-in im Hotel. Irgendwie war da was schief gelaufen bei der Buchung. Ein Zimmer bekam ich natürlich dennoch. 

Samstag morgen bin ich dann zu Fuss zum Germanischen Nationalmuseum gegangen, ca 20 Minuten dauerte der Weg. Das Gebäude war noch nicht offen, und ich war auch nicht der erste. So standen schon ein paar Leute vor dem Eingang. Wir nutzten die Zeit, um etwas zu fachsimpeln. Es wurden lustige Geschichten von vergangenen Turnieren ausgetauscht und Erwartungen zum SoS Lothal.

Dann wurden die Türen geöffnet, und wir konnten zum Check-in, Listen abgeben und Anwesenheit überprüfen. Das ganze wurde von zwei Leuten gemacht, und die Liste der Teilnehmer aufgeteilt. A bis K auf die rechte Seite, der Rest auf die linke Seite. Das ganze ging recht zügig, und wir betraten dann die Halle. Diese war natürlich mit Tischen voll gestellt. Die Matten lagen teilweise direkt neben einander und Platz für Karten und Schablonen war so gut wie nicht vorhanden.


Runde 1

Kanan, Biggs

Kanan hatte Recon Specialist, Tlt, Titel, und den Rest weis ich nicht mehr.

Zeb im Shuttle mit Titel

Biggs mit R2-D2 und Intergriertem Astromech

Er stellte sich in der (von mir aus gesehen) rechten hinteren Ecke auf, ich links unten. Zuerst schossen wir uns gegenseitig unsere Biggs weg, dann ging ich auf die Ghost. Ich konnte recht schnell viel Schaden anbringen, und so dauerte es nicht lange, bis die Ghost platzte.

1:0


Runde 2

Konteradmiral Chiraneau, Carnor Jax

Chira hatte Gunner, Vader, den Rest weis ich auch nicht mehr

Jax hatte den Titel, Verbesserte Hülle und ich glaube PTL

Den Dezi konnte ich recht schnell raus nehmen. Aber bei Jax wurde es dann kniffelig. Ich hatte zwar zwei Schaden anbringen können, aber dann ist er immer meinen Feuerwinkeln ausgewichen und hat meine ARC’s  erfolgreich vernichtet.

1:1


Runde 3

Fenn Rau, Old Teroch und Manaroo

Fenn und Teroch beide mit Attanni, Autothrusters und Titel

Manaroo mit K4, Protonentorpedos, Extra Munition, Attanni

Ich hatte mich links aufgestellt, und mein Gegner Manaroo zwischen in der linken Hälfte (von mir aus gesehen) mehr zur Mitte der Matte. Teroch stand links, quasi mir gegenüber, und Fenn rechts neben Manaroo. 

Er kam dann auch recht fix angeflogen, ich hielt mich erstmal bedeckt und flog langsam. So konnte Manaroo vor der ersten Schussrunde kein Targetlock anbringen, ich aber schon. Habe dann auch erst auf sie geschossen, da mir der Jumpmaster als gefährlicheres Ziel erschien. In der zweiten Schussrunde stand Biggs direkt vor Manaroo, und die ARC’s dann RW 1. Sechs rote Würfel von Norra, sechs Hits, und vier rote von Shara, vier Hits. Damit war Manaroo weg. Mein Biggs aber auch, durch Fenn und Teroch. 

Als nächstes konzentrierte ich mich auch Fenn. Es dauerte zwar etwas, aber ich konnte ihn von der Platte fegen. In der Zwischenzeit war einer der ARC’s dann auch schon weg. Auf Teroch konnte ich dann auch noch ein oder zwei Schaden anbringen, aber letztendlich hat er meinen letzten ARC zum platzen gebracht.

1:2


Runde 4

Dengar, Boba

Dengar mit K4, R5-P8

Boba mit Verbessertes Triebwerk, Gunner

Ich stellte mich rechts unten auf, mein Gegner links oben (von mir aus gesehen). 

Ich flog erst langsam, um zu sehen was er macht. Dann habe ich mich auf die Firespray gestürzt, und anschliessend Dengar vernichtend geschlagen.

2:2


Runde 5

Commonwealth Defender

Ryad, Vessery und Palp Shuttle

Mein erster Gegner, mit dem ich in englisch kommunizieren musste. 

Das Shuttle in der Mitte (nach links ausgerichtet), Ryad links daneben und Vessery etwas weiter nach links (von mir aus gesehen). Ich rechts unten. 

Er hat erst K-Turns geflogen, das Shuttle bumpen lassen, ist also nicht von der Stelle weg. Ich bin langsam reingeflogen. Er ist dann mit dem Shuttle nach links weg, und ich durch das Asti-Feld hinterher. Er ist die Defender meistens so geflogen, das er Biggs nicht im Feuerwinkel hatte, und konnte so die ARC’s beschiessen. Während ich Probleme hatte durch die ganzen Token zu kommen. 

Vielleicht hätte ich erst das Shuttle beschiessen sollen. 

2:3


Runde 6

Han Solo, Jan Ors

Han hatte Verbessertes Triebwerk, Kanan Jarrus, Titel (Evade)

Ors hatte Tlt, Titel, Anpassungsfähig

Den Rest weis ich nicht mehr.

Ich stellte mich rechts unten auf, mein Gegner in der Mitte und links (von mir aus gesehen).

Ich bin dann rein geflogen, erst langsam, und nahm den Falken unter Beschuss. Seine HWK blieb fast immer ausser Reichweite. So konzentrierte ich mich auf den Falken, konnte einiges an Schaden anbringen, was aber letztendlich nicht reichte. Er nahm meine Liste Stück für Stück auseinander. Somit blieben mir nur die Hälfte der Punkte vom Falken.

Auch hier denke ich im Nachhinein, das ich das falsche Schiff in Fokus genommen habe. Vermutlich wäre es besser gewesen, ich hätte mich auf die HWK konzentrieren sollen.

2:4


Runde 7

Dash, Norra

Dash mit HLC, PTL, Kanan (und ich glaube Verbessertes Triebwerk)

Norra mit R2-D2, Kyle Katarn, PTL, Titel, Schwenkbare Schubdüsen

Die letzte Runde des Tages. Ich war unkonzentriert. 

Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube bei Dash konnte ich die Hälfte der Punkte für mich gewinnen. Jedenfalls war das eine schnelle Runde, die mein Gegner für sich entscheiden konnte.

2:5


Fazit des ersten Tages:

Sieben Runden sind echt hart. Ja, ich war am Ende platt und unkonzentriert.

Dennoch kann ich sagen, das es trotzdem Spass gemacht hat. Und meine Gegner waren nette Leute. 

Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, das man an den Tischen kaum Platz hatte. Mein Warboard musste ich auf den Stuhl legen, die Karten konnte ich zwar an Rand ablegen, musste sie aber stapeln. Der Saal war für die Masse an Tischen einfach nicht gross genug. Trotzdem fand ich Location gut. Wann findet mal ein X Wing Turnier in einem Museum statt?

Witzig fand ich auch die Reaktionen der Besucher des Museums, die ab und an mal einen Blick in den Saal warfen, um zu sehen was denn die ganzen „komischen“ Leute da machen.

Das Schadensdeck und die Vader Crewkarte haben wir während der zweiten Runde bekommen. die Karten waren mit einem Plastikband umwickelt, und die Vaderkarte lag oben auf, so das man den Text lesen konnte. Mein Gegner dachte nun, das auch das Schadensdeck in Aurekbesh beschrieben war. Er war sichtlich erleichtert, als er feststellte, das dem nicht so ist.

Hier mal die Preise

2 Gedanken zu „System Open Series 2017 – Lothal, Nürnberg

  1. Mal eine kleine Runde sachliche Kritik:
    Ja, es ist ein Hobby und ja, ihr seid sicher keine Journalisten. Aber der Beitrag lässt an allen Ecken arg zu wünschen übrig. So hätte ihm bspw. eine Rechtschreibprüfung richtig gut getan. Auch inhaltlich ist hier nichts mitzunehmen außer der Bilder. Struktur und Formulierungen wie in der zehnten Klasse, keinerlei Hintergrund zur geflogenen Liste und die ‚Spielberichte‘ bestehen neben den unvollständigen Listen der Gegner zu 60% aus der Beschreibung der Startaufstellungen.
    Sorry, aber das war nichts.

  2. Pingback: Nach dem Turnier, ist vor dem Turnier – DO News (02.03.2017) | X-Wing Selbsthilfegruppe

Kommentar verfassen