Der Spielleiter Rückblick auf ein Jahr Star Wars Rollenspiel

Geehrte Bewohner des Outer Rim,

vor kurzem, habe ich euch einen Rückblick auf ein Jahr am Rande des Imperiums gegeben. Die Rollenspielgruppe hattte am 17.12. ihre letzte Sitzung 2016 und verabschiedet sich somit in die Weihnachtspause. Das Abenteuer endete mit einem großen Cliffhangar und wir warten nun gespannt darauf, wie es weiter gehen wird.

Quelle: FFG

Am Ende der Therapiestunde, gab es noch einen kurzen humoristischen Rückblick unseres Spielleiters Bad_Teddy, den ich euch an dieser Stelle nicht vorenthalten möchte. An dieser Stelle: DANKE an die Gruppe für das tolle Rollenspieljahr 2016!

Außerdem wurde die Charakterseite von Vaze, die rothäutige Twi’lek Kopfgeldjägerin, aktualisiert.

Ich wünsche den Lesern erholsame und ertragreiche Weihnachtstage. Viel Spaß beim lesen!


Der Weltraum. Unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs… Halt Moment. Falsches Universum. Nochmal von vorne.

Es war einmal, vor langer Zeit, in einer weit entfernten Galaxie…

Dies sind die Abenteuer von Gesetzlosen und Ausgestoßenen. Von Außenseitern und Psychopathen. Aber auch von Helden und echt coolen Typen. Kurzum. Dies sind die Abenteuer der Sterneneis.

Ein Jahr in unserer Zeit und ca. 1,5 Jahre Ingame Zeit ist es nun her, dass sich eine chaotische Truppe zusammen gefunden hat, um die Galaxis unsicher zu machen. Eine furchtlose, selonianische Pilotin, die ihr Schiff ungefähr genau so liebt wie eine Flasche guten, corellianischen Whisky. Ein tapferer und treuer Soldat, dessen Kraft wahrscheinlich genau so groß ist, wie seine Chance daneben zu schießen. Ein junger, unerfahrener Jedi, der seinen genauen Platz in der großen, weiten Galaxis noch finden muss. Ein aufgeweckter, kleiner Astromechdroide, der versucht an allem herum zu basteln, was nicht niet und nagelfest ist. Eine durchgeknallte Twi’lek Kopfgeldjägerin, die genau so verrückt wie tödlich ist. Und ein mysteriöser Falleen, der sich für das perfekteste Wesen hält, welches je durch die Galaxis gewandelt ist.

Zusammen mit diesem wirklich ungleichen Team haben wir schon so einiges erlebt. Wir haben gelacht und geweint (meist aufgrund des Lachens). Wir haben mitgefiebert, wenn die Würfel das Schicksal unserer Helden entschieden haben. Und wir haben versucht mit dem Schicksal (also dem Spielleiter) zu diskutieren.

Von der riesigen Megametropole Corouscant bis zu den weiten, trockenen Wüsten von Tatooine, haben diese sechs bereits ihre Spuren im Star Wars Universum hinterlassen. Unter den Augen der schwarzen Sonne und der Pyke Familie hat das Schicksal sie zusammen geführt. Im Ende des Kessel Fluges hatten sie Nichts als Ärger mit der Beseitigung von Piraten. Im Auftrag der Hutten mussten sie Zu Bezahlende Schulden eintreiben. Mit der Hilfe eines Geschichtsprofessors haben sie die Geheimnisse der Vergangenheit aufgedeckt und ihre Lektionen daraus gelernt. In Verborgenen Tiefen sind sie der Macht näher gekommen. Mit vielen Anstrengungen, haben sie das Geheimnis hinter Der Maske der Piratenkönigin gelüftet und beseitigt. Sie haben ihr Talent im Glücksspiel und anderen Gaunereien gezeigt und an der Seite von Captain Ackbar haben sie imperiale Werkzeuge des Krieges zerstört und so größere Gefahren verhindert. Mutig sind sie den Schatten der Vergangenheit entgegen getreten und haben die Flucht vor dem Großmeister gemeistert. Und sie haben die finsteren Machenschaften mysteriöser Erzfeinde ans Licht geführt.

Dabei sind so einige unglaubliche Dinge geschehen. Wir konnten mit erleben, das eine silberne Zunge manchmal effektiver ist, als die beste Waffe. Wir haben gelernt wie verdammt lustig eine betrunkene Selonianierin sein kann und dass man sich in diesem Zustand besser nicht mit ihr anlegen sollte. Wir sahen das ein Soldat am meisten Feinde besiegen kann, wenn er keine Waffe abfeuert. Wir haben gelernt, dass wirklich niemand die Rote anpissen sollte. Wir haben gesehen wie wertvolle Allianzen geschmiedet und neue Freunde gefunden wurden. Wir haben von der hellen Seite der Macht gelernt und die schrecklichen Ausmaße der dunklen Seite erlebt. Und wir haben gelernt, dass nahezu jeder Feind den verdammten Astromech mit seiner Goo-Gun vergisst.

Aber was kommt als nächstes? Wird Leyli ihre Rache kriegen und danach die größte Sauftour durch die Galaxis veranstalten? Wird Lixxoz den imperialen Senat unterwandern und dem Imperator modische Herrenbekleidungstipps geben? Wird R4 seine Droidenarmee kriegen und endlich jemanden ein Cybernetik einbauen? Wird Vaze nach ihrem Zusammenbruch vielleicht endlich umgänglicher? Wird Ringo seinen Vater finden und am Ende das Mädchen kriegen? Wird Tarum seine Machtblockade lösen, seinen heiß ersehnten Raumjäger kriegen und vielleicht endlich zielsicher werden? Was in der Zukunft auf unsere Helden wartet weiß nur das Schicksal. Naja, und der Spielleiter. Weil seien wir mal ehrlich.

Der denkt sich den ganzen, kranken Scheiß ja aus…

Kommentar verfassen