Bastelworkshop: Wir magnetisieren den Millennium Falken!

Es ist erst wenige Wochen her, da haben wir in unserem ‚Bastelworkshop: X-Wing Miniaturen magnetisieren‘ eine Welle an X-Wing Umbauten losgetreten. Überall sieht man jetzt Schiffe, die nicht nur starr auf ihren Flugbases stehen, sondern sich zum Beispiel auch gekonnt in die Kurve legen können!

Und wie es der Zufall so will, bietet inzwischen eine Firma namens Green Stuff World auch fertig vorsortierte Blister mit Magneten und Metallkugeln in verschiedenen Größen an, mit denen das Umbauen der X-Wing Miniaturen noch viel einfacher vonstatten gehen sollte, da dem geneigten Bastler so unter Anderem das Zusammensuchen der Materialen teilweise abgenommen wird.

milleniummagneta

So habe ich mir also ein Set der Magnete Größe ‚L‘ bestellt und werde in diesem Workshop demonstrieren, wie ich meinen neuen YT-1300 magnetisiert habe.

Für weitere Details kann natürlich gern der erste ‚Bastelworkshop Magnete‘ zur Hilfe gezogen werden!

***

milleniummagnetb

Für diesen Workshop benötigen wir folgende Werkzeuge und Materialien:

  • einen Feinbohrer (Dremel etc… nicht auf dem Foto zu sehen)
  • ein Cuttermesser
  • eine Zange
  • Schleifpapier
  • ein Blister Magnete (zB von Green Stuff World)
  • Sekundenklebstoff

milleniummagnetc

Als erstes entfernte ich die Steckverbindung für die Flugbase mit einer Zange vom Modell des Millennium Falken. Ein wenig wackeln und schon sollte das Plastikteil problemlos zu lösen sein.

milleniummagnetd

Nun dremelte ich ein flaches, kreisrundes Loch in die Unterseite des YT-1300 (da, wo vorher die Flugbase-Verbindung war), in das der Magnet genau hineinpasste. Mit Sekundenklebstoff wurde der Magnet dann sicher fixiert.

milleniummagnete

Jetzt schnitt ich vom oberen Ende des Flugstäbchens das ‚dreieckige‘ Verbindungsteil mit dem Cuttermesser ab, dremelte eine leichte Senke in die Oberfläche und klebte dort dann die Metallkugel mit Sekundenklebstoff ein.

milleniummagnetf

Als nächstes rauhte ich die Oberfläche der Kugel mit Schirmgelpapier an. Das ist extrem wichtig, da das Schiff sonst später sehr leicht verrutschen kann. Mit der rauhen Oberfläche passiert das nicht mehr so schnell und der Halt zwischen Magnet und Kugel ist viel sicherer.

milleniummagnetg

Das war es dann auch schon! Nachdem der Sekundenklebstoff genug Zeit hatte zu trocknen, konnte der Millennium Falke im Spiel eingesetzt werden.

Natürlich können die hier gezeigten Techniken auch dafür genutzt werden, andere größere Schiffe des X-Wing Miniaturenspiels zu magnetisieren!

Wenn ihr Fragen oder Kommentare habt, zögert nicht, die Kommentarfunktion zu nutzen…

Bis zum nächsten Workshop! 🙂

3 Gedanken zu „Bastelworkshop: Wir magnetisieren den Millennium Falken!

  1. Danke für Deinen Beitrag. Dieser kommt genau richtig, da meine Halterung des YT-1300 gebrochen ist und die Heidelbären diesen nicht ersetzen können. Und mit den Senkmagneten gibt es dem ganzen sicher noch mehr halt, als mit den „normalen“ Rundmagenten. PS: gibt es die Senkmagenten auch für die kleinen Schiffe? Ich schau einfach mal bei Green Stuff World vorbei.

  2. Pingback: Wir suchen DICH ! – DO News (17.11.16) | X-Wing Selbsthilfegruppe

Kommentar verfassen