Was spiele ich mit… Welle IX

wasspieleichmitwelleix

Im Laufe der nächsten Tage wird die inzwischen schon 9. Welle an X-Wing Miniaturen aus dem Hyperraum springen, danach die Schilde unserer Geldbörsen unterfliegen (Han Solo Style!) und unsere Konten dadurch kritisch treffen…

Aber machen wir uns nichts vor, wir alle freuen uns doch immer auf die neuen Wellen und den damit über uns hereinbrechenden Strom aus neuen Schiffen, Piloten und Ausrüstungskarten. Alles wird sich, wie immer, verändern, denn bisher hat noch jede neue Welle an Veröffentlichungen für das X-Wing Miniaturenspiel das Meta verändert und das Spiel somit für uns frisch und interessant gehalten.

Aber was soll man mit all den neuen Spielzeugen nur anfangen? Welche neuen Schiffe und Piloten spielt man und wie rüstet man sie aus?

Ich habe mir hier im folgenden Mal ein paar kurze Gedanken zu jedem der neu erscheinenden Schiffe gemacht und will nachfolgend jeweils einen Piloten und sein Schiff kurz beleuchten – viel Spaß dabei!

Anmerkung: Sorry, wenn viele der Piloten- und Ausrüstungskarten noch mit den englischen Bezeichnungen angegeben sind. Zum Erscheinen dieses Artikels waren die deutschen Namen der Karten noch nicht alle verfügbar. 😉

***

swx54-quickdraw

Quelle: FFG

„Quickdraw“ mit Bis an die Grenzen, Elektronischer Dämpfer, Special Ops Training (33 Punkte).

„Quickdraw“ könnte eine Nemesis für alle zerbrechlicheren Asse des Gegners werden, denn durch seine (ihre?) Pilotenfähigkeit ist dieser Pilot in der Lage, auf Feinde, welche noch nicht aktiviert wurden, zu schießen. So kann „Quickdraw“ zum Beispiel auf einen feindlichen und noch nicht aktivierten Soontir Fel zufliegen und sich dann mit Bis an die Grenzen sowohl einen Fokusmarker, als auch eine Zielerfassung spendieren. Den dadurch entstehenden Stressmarker kann er mit dem elekronischen Dämpfer ignorieren und dafür einen Schild verlieren. Dies aktiviert seine Pilotenfähigkeit und er kann mit voll modifizierbaren Angriffswürfeln (bis zu vier auf Reichweite 1!) auf Soontir feuern, der zu diesem Zeitpunkt keinerlei Verteidigungstoken aufbauen konnte. Mit etwas Glück war es das dann auch schon für das feindliche Schiff.

Sicherlich wird ein gewiefter Gegner solche Manöver vorausahnen und Soontir fern von den Blastern „Quickdraws“ halten, aber auch dies ist schon ein kleiner Sieg, wenn der Imperiale Baron nicht so frei schalten und walten kann, wie es ihm beliebt.

***

swx54-fenn-rau

Quelle: FFG

Fenn Rau mit Fearlessness, Concord Dawn Protector und Verbesserte Schilde (34 Punkte).

Als wohl erstes wirklich spielbares Ass in einem kleinen Schiff der Scum-Fraktion kann und wird Fenn Rau wohl ziemlich deutlich in der neu entstehenden Meta gespielt werden. Lange mussten die Scum-Spieler auf ein Ass warten, welches den großen Namen wie Soontir Fel oder Poe Dameron mindestens ebenbürtig sein würde, aber nun ist es wohl soweit.

Fenn Rau will immer so schnell und so nah wie möglich an seinen Feind heran – und das bevorzugterweise auch noch mit Augenkontakt!

Auf Reichweite 1 wirft Fenn 5 Würfel im Angriff gegen seinen Feind. Dazu addiert er über Fearlessness noch einen weiteren Treffer, wenn sowohl er als auch sein Feind sich in ihren jeweiligen Feuerwinkeln befinden. Das sind bis zu 6 mögliche Treffer, Fenn ist äußerst gefährlich!!

In der Verteidigung ist Fenn ebenso eine Macht, denn auf Reichweite 1 (und wenn sowohl er als auch sein Gegner sich in den jeweiligen Feuerwinkeln befinden) wirft er 4 grüne Würfel und addiert durch den Concord Dawn Protector Titel ein Ausweichsymbol! Die verbesserten Schilde sind dieser Nahkampf-Mentalität geschuldet, aus diesem Grund wurden sie den weiter verbreiteten automatischen Schubdüsen vorgezogen.

***

Quelle: FFG

Quelle: FFG

Braylen Stramm mit R3-A2, Bordschütze und Alliance Overhaul (32 Punkte).

Der ARC-170 fügt der Fraktion der Rebellen ein weiteres gut gepanzertes und feuerstarkes Schiff hinzu, dieses Mal aber auch mit einem rückwärtigen Feuerwinkel!

Braylen Stramm könnte eine beweglichere und dabei mindestens gleichwertige Alternative zum wohlbekannten Stress-Hog Y-Flügler werden, der aber durch seinen rückwärtigen Feuerwinkel flexibler einsetzbar sein wird.

Durch geschicktes Feuern kann Braylen Feinden, die eine hohe Chance haben, seinem ersten Angriff auszuweichen, durch den Bordschützen einem weiteren Angriff aussetzen und somit bei beiden Attacken über R3-A2 einen Stress auf den Gegner legen. Seine Pilotenfähigkeit erlaubt es ihm dabei, nach einem darauf folgenden grünen Manöver zu 50% einen weiteren Stressmarker (zusätzlich zu dem Stress, welchen er durch das grüne Manäver abbaut), den er ebenfalls durch R3-A2 erhalten hat, wieder abzubauen.

Alternativ könnte man den Bordschützen auch durch einen Taktiker ersetzen, was sowohl Punkte sparen würde, als auch sicheren Stress auf ein Ziel in Reichweite 2 (sowohl nach vorne, als auch nach hinten) bedeuten würde.

***

Quelle: FFG

Quelle: FFG

Assajj Ventress mit Meisterhafter Schuss, Taktiker, Burnout SLAM, Black Market Slicer Tools, Shadow Caster, Gyroscopic Targeting (47 Punkte).

Wenn es um das Verteilen von Stress geht, wird Assajj Ventress in der Scum-Fraktion ganz vorne mitspielen.

Das Zusammenspiel ihrer Pilotenfähigkeit mit dem sich an Bord befindlichen Taktiker kann Assajj Ventress einem unglücklichen Ziel in ihrem mobilen Feuerwinkel auf Reichweite 2 garantierte zwei Stressmarker aufbürden.

Der Shadow Caster Titel und der meisterhafte Schuss werden dann in der Schußphase dafür sorgen, dass das auserwählte Ziel weniger Chancen hat, Ventress‘ Angriff auszuweichen, was danach eventuell in einem Traktorstrahltoken mündet, welcher den Gegner weiter schwächen wird.

Die beiden illegalen Upgrades Black Market Slicer Tools und Burnout SLAM sind dann noch kleine Werkzeuge, mit denen Asajj ihre Gegner weiter quält oder, im Fall des Burnout SLAM, mit denen sie sich aus einer brenzligen Lage befreien kann.

Ein Gedanke zu „Was spiele ich mit… Welle IX

  1. Pingback: Was spiele ich mit Welle XI…? | X-Wing Selbsthilfegruppe

Kommentar verfassen