Was geht ab im Mittelfeld? – Über die verlorenen und vergessenen Piloten bei X-Wing

Moin, moin und herzlich willkommen zu einer neuen Artikelserie hier auf dem Blog der X-Wing Selbsthilfegruppe, wo wir ab und an ein Schlaglicht auf die verlorenen und vergessenen Piloten aller Fraktionen werfen wollen.

Denn, seien wir mal ehrlich, gerade im halbwegs ensthaften Spielealtag kristallisieren sich doch immer schnell einige Piloten und Schiffe heraus, die am häufigsten gespielt werden – und dies sind meist Pilotenasse oder namenlose Schiffe, welche sich meist im Schwarm wohl fühlen.

Nur bleiben bei inzwischen über 100 verschiedenen Piloten dann auch viele in den Ordnern, Kisten und sonstigen Verwahrmöglichkeiten der Spieler zurück, obwohl sie meist auch sehr interessante Fähigkeiten oder Eigenheiten aufzuweisen haben, die das Spiel in vielerlei Hinsicht bereichern könnten, wenn sie nur eingesetzt werden würden.

Um diese Piloten, vor allem um diejenigen, welche im Mittelfeld der Pilotenwerte plaziert sind, soll es hier gehen.

Sicherlich ist das wenigste davon, was wir hier schreiben werden, wirklich turniertauglich. Aber den einen oder anderen Denkanstoß mag das, was wir uns zu den Piloten ausgedacht haben, ja eventuell geben.

Beginnen wir mit den ersten drei Piloten…


Quelle: Fantasy Flight Games

Quelle: Fantasy Flight Games

Garven Dreis – Der altehrwürdige T-65 X-Wing hat im derzeitigen Spielbetrieb ja leider meist das Nachsehen, da das an sich schon punkte-technisch überteuerte (und inzwischen dazu noch recht manöverschwache) Schiff inzwischen einen runderneuerten Nachfolger im T-70 X-Wing erhalten hat. Nimmt man dann noch einen Piloten aus dem meist eh ignorierten Mittelfeld der Pilotenwerte, dann kann es schon sein, dass die dazugehörige Karte einiges an Staub angesetzt hat. Aber das muss doch eigentlich nicht sein, denn Garven Dreis hat einiges zu bieten, vor allem eine für die Rebellenfraktion sehr interessante Pilotenfähigkeit, die vor allem dann zur Höchstform aufläuft, wenn andere befreundete Piloten im Spiel sind, die von Fokustoken profitieren.

So könnte Garven Dreis zum Beispiel für Poe Dameron als Flügelmann fungieren und ihm einen Fokustoken übergeben, falls Poe zum Beispiel von einem Gegner geblockt wurde und dadurch keine Chance hatte, einen eigenen Fokus zur Aktivierung seiner eigenen Pilotenfähigkeit zu generieren. Oder der Token geht zu Kyle Katarn, welcher diesen dann in seiner ‚Moldy Crow‘ verwahrt.

Eine weitere interessante Einsatzmöglichkeit einer Rebellen-Synergie könnte auch das Zusammenspiel von Garven Dreis mit Esege Tuketu (einem ebenso selten gespielten K-Wing Piloten) sein: Garven greift an, nutzt einen Fokustoken von Esege und gibt diesen dann an ihn zurück, damit ein weiteres Schiff davon profitieren kann (zB Nera Dantels (s.u.)). Die perfekte Rebellen-Recycling-Kette!

Als nützlicher Supporter könnte Garven Dreis folgendermaßen ausgerüstet werden:

Garven Dreis (28 Punkte) – Integrierter Astromech, Sichere Hand, R2-D6

So ausgerüstet kann Garven meist immer auf einen Fokustoken zurückgreifen, ob nun durch eine reguläre Aktion oder einmalig über die Pilotenfähigkeit ‚Sichere Hand‘. Und durch den integrierten Astromech ist er, zumindest ein wenig, widerstandsfähiger gegen Feindbeschuss geworden.


Quelle: Fantasy Flight Games

Quelle: Fantasy Flight Games

Nera Dantels – Auch der B-Wing ist im aktuellen Meta des X-Wing Miniaturenspiels ein eher selten gesehener Gast, obwohl er vor nicht allzu langer Zeit eine wahre Hochphase genießen durfte. Ein Schiff der Serie war leider aber dennoch nur selten auf den Spielfeldern anzutreffen: Nera Dantels.

Aber gerade im aktuellen Meta der umherflitzenden Asse und torpedostarrenden JumpMaster könnte Nera einen Platz finden, auf dem sie sich nun wohl fühlen könnte – denn in den durch die letzten Wellen deutlich verbesserten Torpedos liegt ihre große Stärke.

Heutzutage könnte Nera Dantels folgendermaßen ausgerüstet werden:

Nera Dantels (35 Punkte) – Ersatzmunition, Protonentorpedos, Steuerungschips, Feuerkontrollsystem, Meisterschütze

Mit dieser Ausrüstung kann Nera aus den meisten Situation heraus mit ihren Torpedos höchst effektiv auf ihre Feinde feuern, da sie diese über ihre Pilotenfähigkeit ‚Meisterschütze‘ nun wahlweise über eine Zielerfassung (zB vom ‚Feuerkontrollsystem‘) oder einen Fokustoken (durch eine eigene Aktion oder zB von einem befreundeten Schiff wie Garven Dreis (s.o.) oder Esege Tuketu erhalten) abfeuern kann. Die Torpedos können dann noch über deren eigene Sonderregel (ein Augen-Symbol wird zum kritischen Treffer) und die ‚Steuerungschips‘ (eine Würfelseite wird durch den Angriffswert von 3 beim B-Wing zum kritischen Treffer) modifiziert werden, wodurch eine hohe Zahl an Treffern beim Feind fast schon garantiert wird. Und dazu muss der Gegner sich noch nicht einmal in Neras Feuerwinkel befinden!

Besonders herausragend wird Neras Schlagkraft vor allem dann, wenn andere Schiffe der Rebellenallianz mit einem höheren Pilotenwert als sie selbst den von Nera als Ziel auserkorenen Gegner schon geschwächt haben und ihm zB wichtige defensive Token oder eventuelle Schilde abgenommen haben. Die kritischen Treffer, die Nera Dantels ‚Protonentorpedos‘ dann mit einiger Sicherheit anrichten werden, könnten am Ende das Zünglein an der Waage zwischen Sieg und Niederlage sein.


Quelle: Fantasy Flight Games

Quelle: Fantasy Flight Games

Palob Godalhi – Die HWK-290 hat im X-Wing Miniaturenspiel schon immer einen schweren Stand gehabt, denn sowohl ihre Werte, als auch ihr Manöverrad lassen schwer zu wünschen übrig. Dennoch sind es gerade bei der HWK-290 oft die Pilotenfähigkeiten, welche herausragend im Vergleich zu anderen Schiffen ausfallen. Auch bei Palob Godalhi ist dies der Fall.

Schauen wir uns an, wie man diesen Piloten und seine HWK-290 ausrüsten könnte:

Palob Godalhi (29 Punkte) – Autoblastergeschütz, Tarngerät, Stygium-Teilchen-Beschleuniger, Geheimagent, Furchteinflößend

Eine sich tarnende, furchteinflößende HWK-290 mit einem Geheimagenten? Wie soll das alles funktionieren? Um dies zu verstehen, muss man sich vor allem die aktuelle Meta anschauen, die vor allem von Pilotenassen und Torpedoträgern wie den JumpMastern mit der Elitepilotenfähigkeit ‚Meisterschütze‘ dominiert wird. Und all diese Schiffe verlassen sich vor allem auf ihre Fokus- und Ausweichtoken (der JumpMaster zB vor allem auf Fokustoken, um seine Torpedos etc abzufeuern) und mögen es gar nicht, geblockt zu werden. Und genau da läuft Palob Godalhi mit seiner HWK-290 zur vollen Stärke auf.

Vor allem als störendes Element kann Palob sich sehr gut in den Weg sich nähernder Gegner werfen und durch die Komination aus ‚Tarngerät‘ und dem Ausweichtoken des ‚Stygium-Teilchen-Beschleunigers‘ viel Gegenfeuer vermeiden. Wenn er sich dann noch einen Fokustoken vom Gegner schnappen kann, noch besser. Wenn der Gegner gar nicht erst Fokustoken generiert hat? Noch besser, dann wird ihm der Kampf aus Sicht der Gesetzlosen diktiert.

Durch den ‚Geheimagenten‘ kann Palob sich besser auf die Feinde einstellen und die Enttarnungsrichtung seines ‚Tarngeräts‘ besser einsetzen um Feinde zu blocken, wo dann sein Elitepilotentalent ‚Furchteinflößend‘ zum Tragen kommt, was seinen Schwadronskameraden dann das Feuer auf den Feind erleichtern sollte.

Wenn das ‚Tarngerät‘ dann einmal ausbrennen sollte (was mal früher, mal später geschieht, selten gar nicht), dann kann Palob immer noch auf kürzeste Distanz mit seinem ‚Autoblastergeschütz‘ für Unruhe sorgen, vor allem wenn er einen feindlichen Fokustoken nutzen kann, um die benötigten Treffersymbole für das Geschütz zu erzeugen.


Dies sind erst einmal drei Ideen zu selten (bis gar nicht) gespielten Piloten.

Wenn wir die Inspiration dazu verspüren, werden wir weitere Teile dieser Artikelserie veröffentlichen.

Wenn ihr Ideen zu Piloten habt, denen wir hier ein paar Zeilen widmen sollten, so schreibt es doch einfach in die Kommentare und wir schauen dann einmal, was sich machen lässt. 😉

3 Gedanken zu „Was geht ab im Mittelfeld? – Über die verlorenen und vergessenen Piloten bei X-Wing

  1. Ethan,fels wrath,lt.lorrir,tarn mison,Blue ace,cmd.kenkirk,gemmer sojan,arvel crynyd,ibtisam, lando, eaden vrill… Euerden mir mal spontan einfallen

  2. Pingback: Eine Liebeserklärung an den TIE Defender | X-Wing Selbsthilfegruppe

Kommentar verfassen