Immatar´s Spielbericht vom SC in Adendorf

So hier kommt dann mal mein Spielbericht vom SC des Fantasy Kontors am Samstag in Adendorf. Letztes Jahr war ich auch schon mit dem Teamkollegen Rashktah auf dem SC vom Fantasy Kontor. Leider war der Erfolg im letzten Jahr eher mäßig. Dies sollte nun besser werden. 😉

Aber bevor wir zu den Spielen kommen ein paar Worte zur Location und der Orga. Die Location war vom Platz Angebot super und es war auch alles sauber, nur leider gab es bei den zusammengestellten Tischen leichte unterschiede bei den höhen so das die ein oder andere Raumverwerfung entstanden ist. Gegen Abend war die Beleuchtung etwas finster aber noch gerade so ausreichend zum spielen.

Die Orga war freundlich und im Vorfeld auch kommunikativ, ich wurde persönlich per Email Informiert wann die Anmeldung zum SC startet usw. Leider gab es auch so einige Abzüge in der B-Note:

  • Keine ausreichende Info das Fremdverzehr nicht gestattet ist.
  • falsche Kommunikation bei den Kosten für das Mittagessen.
  • Kein richtiger Judge bzw. keine Info wer der Judge vor Ort ist.
  • mehrer Verzögerungen im Ablauf was aber auch mal vorkommen darf. 😉

So nun aber mal zum Interessanten Teil. Den Spielen!!! 😉

Da mein letztes Turnier im Dezember war und ich seit dem auch nur 5-6 Runden privat gespielt habe war ich nun nicht wirklich im Training. Also habe ich mich dann für eine Liste entschieden die für mich recht einfach zu fliegen ist da ich die Schiffe ganz gut kenne.

IG-88B — Aggressor 
Veteraneninstinkte
Feuerkontrollsystem
Schwere Laserkanone
Trägheitsdämpfer
Automatische Schubdüsen
IG-2000
IG-88C — Aggressor
Veteraneninstinkte
Feuerkontrollsystem
Schwere Laserkanone
Trägheitsdämpfer
Automatische Schubdüsen
IG-2000

Runde 1: War gleich zu Anfang das Teammatch gegen DekoRator. Er führte folgende Liste ins Feld:

Konteradmiral Chiraneau — VT-49 Decimator
Veteraneninstinkte
Imperator Palpatine
Navigator
Verbessertes Triebwerk
Pilot der Omikron-Gruppe — Raumfähre der Lambda-Klasse
Darth Vader (Crew)
„Wampa“ — TIE-Jäger

IMG_2863

Na toll erste Runde gleich gegen mein Hassschiff Nr.1. Ich mag den Decimator einfach nicht als Gegner für meine Krabben. Wir stellten uns in den Gegenüberliegenden Ecken auf, sein Deci stand etwas weiter zu Mitte hin. So richtig war ich mir noch nicht sicher wie ich den Anflug gestallten sollte und flog deswegen erstmal langsam los. Er zog seine Schiffe recht schnell voran. In der Mitte der Spielfläche drehte ich dann auf seine Schiffe zu. Sein Deci konnte dank Navigator sein Manöver anpassen und war dann noch dank Schub aus meinen Winkeln raus und auch hinter meinen Schiffen. Ich habe dann angefangen den Tie mit den HLC´s zu bearbeiten aber nur mit mäßigen Erfolg. Nach 3 Schussrunden hat er dann aber das Zeitliche gesegnet. Meine beiden kleinen Kriechtiere haben bis dahin aber auch gut einstecken müssen. Irgendwie waren die Würfel noch in einem sehr tiefen Winterschlaf so das ich bei den grünen nur 2 Evades im Spiel zu Gesicht bekam. Das ganze Spiel ging dann recht fix 26:100 für DekoRator aus.

Runde 2: Gegen dark_jedi vom SZ-Wing. Der dunkle Jedi führte einen kleinen Schwarm mit Baron Fel als Anführer ins Feld:

Soontir Fel — TIE-Abfangjäger 
Bis an die Grenzen
Tarnvorrichtung
Automatische Schubdüsen
TIE der Roten Garde
„Kreischläufer“ — TIE-Jäger
Meisterhafter Schuss
Pilot der Schwarz-Staffel — TIE-Jäger
Meisterhafter Schuss
Pilot der Schwarz-Staffel — TIE-Jäger
Meisterhafter Schuss
„Wampa“ — TIE-Jäger 

Schon wieder so nen kleines Hassschiff als Gegner aber eins was man auch mal vor die Flinte bekommt. Wir stellten in Gegenüberliegenden Ecken auf. Ich zog erstmal langsam nach vorne um dann hart einzudrehen und zu hoffen das er seinen Schwarm anders ausrichtet und durchs Astifeld muss. Leider ging der Plan nicht so gut auf wie ich es gehofft hatte aber es hat den Schwarm schon ein wenig aufgesprengt. In der Mitte des Spiels hat Muthi dann seinen Baron an den Spielfeldrand manövirert so das er mit Stress nur noch das 1 hart Manöver ausführen konnte. Beide Krabben standen gut zu ihm aber auch in diesem Match waren mir die Würfel nicht hold und ich habe mit 2 HLC´s jeweils 1 Schaden auf einen Tokenlosen Soontir gemacht. Die grünen Würfel waren auch weiterhin im Winterschlaf. Muthi hat seine Angeschlagenen Tie´s dann auch von meinen Schiffen weg gezogen so das sie teilweise mit nur 1 Hülle überlebt haben. Am Ende stand es dann 44:76 für den dunklen Jedi.

Runde 3: Gegen CrazyBoon. Leider habe ich vergessen ein Foto von der Liste zu machen daher hoffe ich das sie soweit passen tut.

Poe Dameron — T-70-X-Flügler 
Bis an die Grenzen
BB-8
Automatische Schubdüsen
Ello Asty — T-70-X-Flügler 
Ausmanövrieren
R2-D2
Automatische Schubdüsen
Pilot der Grün-Staffel — A-Wing 
Bis an die Grenzen
Aufgedreht
Erfahrener Testpilot

Da die ersten beiden Spiele nun nicht so prall von den Würfeln her waren konnte es ja jetzt nur besser werden zur Sicherheit hatte ich das dann meinem Tischnachbarn gleich getan un mir ein Weizen geordert, leider hat die Bedienung ein falsches geliefert wovon mein Gegner dann auch noch profitiert hat da er es umsonst bekommen hatte. 😉 Er stellte seine Staffel etwas mittig auf, ich meine rechts am Rand. Ich wollte mich erstmal langsam ran tasten um zu gucken was mein Gegenüber so vor hat. Er kan dann mit seinen Schiffen recht schnell näher hat aber seinen Poe recht weit außen geflogen so das er erst bei der 2. Runde mitschießen durfte. Meine Würfel bewiesen hier nun etwas bessere Leistung so das der vorgepreschte A-Wing auch in der 2. Schussrunde das zeitliche segnete. Danach ging ein kleines Stellungspiel mit den Schiffen los. Ich konnte Poe auch recht schnell raus nehmen da ich ihn trotz BB8 und PTL recht gut im Fokus halten konnte. Ello war dann noch ein wenig zickig aber der Wiederstand hielt dann auch nicht mehr lange. Mein erster Sieg dann an dem Tag mit 100:24.

Runde 4: Gegen Robin.

„Ass Rot“ — T-70-X-Flügler 
R2-D2
Integrated Astromech
Ten Numb — B-Wing
Treffsicherheit
Feuerkontrollsystem
Verstärkte Protonen-Torpedos
Pilot der Tala-Staffel — Z-95-Kopfjäger
Pilot der Bandit-Staffel — Z-95-Kopfjäger

Da es im letzten Spiel ganz gut lief wenn man nen Weizen beim zocken trinkt habe ich das in diesem Spiel gleich fortgesetzt. Das Spiel begann etwas Chaotisch da Robin auf seinem ersten Turnier spielte und seine Astis und auch nen Plätchen für einen Z95 vergessen hatte. Also ging es dann mit geliehen Astis von mir ins Spielchen. Die genaue Aufstellung weiß ich nicht mehr aber glaube er stellste alle seine Schiffe nebeneinander in der Mitte auf und ich rechts außen. Ich konnte seine Z95 schnell rausnehmen und den B-Wing soweit austanzen das er im ganzen Spiel nur 2 mal schießen konnte. Leider hatte Robin als Anfänger noch nicht die Tie FO Erweiterung so das sein Ass Rot nicht sein ganzes Potential auspielen konnte und sein Evade immer am Ende der Runde verloren hatte. Am Ende des Spiels konnte er aber noch eine Krabbe ganz aus dem Spiel nehmen und die 2 war auch gut angeschlagen. 100:73

Die 5. und letzte Runde ging dann gegen Mighty.

„Omega Eins“ — TIE/EO-Jäger
Finte
Kommunikations-Relais
„Zeta Eins“ — TIE/EO-Jäger
Aufgedreht
Kommunikations-Relais
Rexler Brath — TIE-Jagdbomber 
Jagdinstinkt
Schwere Laserkanone
Verbesserte Hülle

Endlich mal einer der nen Defender aufs Turnier ausführt und ich darf dann auch noch gegen ihn spielen. 🙂 Von der Optik eines meiner Lieblingsschiffe nur leider ohne die Veteranen Box einfach zu teuer, nun aber genug zum Defender hier der Spielbericht. So 2 Spiele gewonnen bei 2 getrunkenen Weizen, da musste es nen Muster geben. Also zum testen gleich mal das 3. geordert was ich dann auch noch umsonst bekam. Danke hierfür an die Location! Ich gab Mighty die Ini damit ich noch auf seine Bewegungen reagieren konnte. Er stellte seine Flotte eher mittig auf und ich meine zusammen rechts in der Ecke. Er kam dann durch das Asti Feld auf mich zu und konnte nur mäßig schaden auf meine Krabben durchbringen. In der ersten Schussphase konnte ich auch nur ein wenig am Lack kratzen. Spielentscheidend war dann auch als er mit seinem Defender den 4er turn gemacht hat und er nur nen mm über das Trümmerfeld ging und somit dann mit Stress und ohne Token da stand. Meine beiden Krabben konnten ihn dann gut zusetzen und somit standen dann 2 Tie´s gegen meine beiden Krabben die nur 1 Schild verloren haben. Zu der späten Stunde hat Mighty auch vergessen sein Targetlock von Omega Arsch von der Krabbe die von ihm weg flog auf die verfolgende Krabbe umzulegen so das diese Modifiziert auf ihn schießen konnte. Am Ende konnte er noch 3 Schilde von meiner Krabbe klauen und somit habe ich dann 100:24 gewonnen. Die Scene vor der letzten Schussphase habe ich euch nochmal als Bild festgehalten.

IMG_2872

 

 

 

 

 

Alles in allem hat mir das Turnier aber viel Spaß gemacht, ich hatte durchweg nette und entspannte Gegner, von denen auch keiner etwas dagegen hatte, dass ich meine Würfel von Nerd-X benutze. Am Ende war dann doch noch der 8 Platz mit 1 Punkt Vorsprung in der MOV für mich drin und ich konnte den Babyblauen Rangerouler ergattern.

 

Fazit: Mit Weizen beim Spielchen läuft alles besser. Aber ich glaube bei 5 Weizen auf fast nüchternen Magen wäre das letzte Spiel dann auch kein großer Erfolg mehr gewesen. 😉

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen bis zum nächsten mal.

MfG

Immatar

3 Gedanken zu „Immatar´s Spielbericht vom SC in Adendorf

Kommentar verfassen